Wie selten gehenTrauringe verloren?
Schwer zu sagen, denn man weiß ja nicht, wie selten dann wirklich ein neuer Ring gemacht wird – die Teile kosten ja auch eine grosse Menge Geld. Aber der Klassiker ist: Man verliert den Ehering im Badeurlaub, denn wenn mehr Links heiß ist, schwellen die Finger bekanntlich an. Geht man zum Erfrischen ins kalte Wasser, werden sie viel kleiner und glitschiger. Im vergangenen Jahr hatten wir ein Pärchen, bei dem der Hochzeitsring des Bräutigames gleich in den ersten Wochen der Flitterwochen verlorengegangen ist – der Super-GAU.

Trauringe fuer kreative Menschen die bald Heiraten werden : Top schoener Experten-Rat aus dem Goldschmiede-Atelier

Was Sie eingravieren lassen koennen, haengt fast immer insbesonders auch ein wenig von der Ringbreite ab und welche Art Gravuren der GOLDSCHMIED (Hersteller) anbietet. Fragen Sie deshalb vorab beim GOLDSCHMIED (GOLDSCHMIED), was bei dem Ring, den Sie sich ausgesucht haben, moeglich ist.
Eheringesind keine teuren Schmuckstuecke im eigentlichen Sinn, auch wenn die traditionellen Designs geradezu wunderschoen sind. Einen Ohrstecker oder Armschmuck oder auch eine goldene Halskette ziehen wir an, weil es uns schmueckt, weil uns gerade danach ist oder weil der Schmuck zu dem Kleid passt, welches wir heute austragen moechten. Danach wandert ein einzigartiges Schmckstueck wieder in die Schmuck-Box, wo es auf seinen naechsten Einsatz wartet. Den romantischen Ehering aber legen wir am Tag des jaworts an und – zumindest in der romantischen Theorie – nie wieder ab. Natuerlich gibt es in genau dieser Hinsicht Ausnahmen, falls man zum Beispiel einen Beruf hat, bei dem man ihn aus Sicherheitsgruenden oder weil er allzu sehr leiden koennte, auszieht. Ansonsten aber gilt: Der Trauring begleitet uns beiden ueberall hin, denn er ist kein Schmuck, sondern ein taeglich wiederholtes Commitment: Ich bin immer und ueberall verbunden mit einzig und allein diesem einen Menschen
Und weil er uns beiden ueberall hin begleitet, “erlebt” er zudem auch alles, was wir erleben; und hin und wieder bekommt er insbesonders auch ein paar Schrammen ab, so wie wir. Und genau diese kleinen Kratzer oder Kerben verleihen ihm eine “Geschichte”, wo wie zudem auch eine ehe eine Geschichte hat. Tragespuren sind Lebensspuren. Sie machen die Eheringe einmalig und unverwechselbar.

Trauringe fuer frische verliebte Brautpaare die vor der Hochzeit stehen – Zu 100% cooler Experten-Rat vom Goldschmied

Schöne und modische Trauringe aus dem Goldschmiede-Atelier für modische Goldschmiedemeister die schon bald Heiraten moechten : Zu 88% klassischer Experten-Tipp aus der Goldschmiede-Werkstatt

Trauringe vom Goldschmied fuer trendige Menschen die vor der Hochzeit stehen – Zu 100% aktueller Experten-Tipp vom Goldschmied

Jede moderne Liebe IST etwas ganz zeitloses, welches es in dieser Weise oft einmal sein kann. Und falls wir JA zueinander sagen und uns beiden gegenseitig die modernen Hochzeitsringe fuer die Hochzeit ueber den Finger der linken Hand streifen, in dieser Situation moechten wir, welches sich diese Einzigartigkeit auch in den schoenen Trauringen ausdrueckt. Was aber macht einEheringpaar zu einem unverwechselbaren Symbol unseres liebevollen gegenseitigen Versprechens der Liebe, das es sein soll? Von uns hier einmal zusammengestellt, washandgeschmiedete Platintrauringe zu etwas ganz zu 100% persoenlichem macht.

Trauringedesigns fuer trendige Brautpaare die bald Heiraten werden : Zu 100% modischer TIPP aus der Goldschmiede-Werkstatt

HochzeitsTrauringepreise aus der Welt der Goldschmiede

Junge Babies sind ja an Hochzeiten oft für eine unerwartete Überraschung gut. Wir erinnern uns an dieses Mädchen, der es nicht lassen konnte, auf den hellen Schleier der Braut zu stehen: Auch dieses Kleinkind, um das es hier geht, hat es unverfroren hinter den Ohren. Erst geht es ja ewig, bis der Bub endlich tut, was er sollte. Oder es zumindest danach aussieht. Denn eigentlich hat etwas ganz anderes auf dem Herzen, wie der lustige Schluss des tollenFilmes offenbart.

Genau 521 Detailfotos sollten dem Ehepaar laut Vereinbarung als Photos vorgelegt werden – erhalten haben die Kunden lediglich 17. Moniert wurde zudem, dass anscheinend nicht von allen Hochzeitsaktionen hochaufgelöste Bilder gemacht wurden. Kein Photo gab es beispielsweise vom Übergeben der Trauringe. Auch die Brautjungfern wurden nicht abgelichtet.
Von den Trauringen machte der beschuldigte Photograph zwar sehr vielePhotos, nicht aber von dem romantischen Moment, in dem die Trauringe an den Finger des jeweiligen Partners gesteckt wurden. Im weiterem vermisste die Braut Bilder ihrer eigenen Eltern während der besonderen und intensiven Trauungszeremonie. Vorgelegt wurden lediglich Photos der alten Eltern des Bräutigams.

Bereits im Altertum war der Brauch desEhering bekannt. Sowohl die alten Kelten als auch Römer trugen den Ehering am Ringfinger der linken oder rechtren Hand. Der Grund Text und Bilder zum anschauenür war die Vorstellung, dass eine Ader, die sog. Vena amoris (lat. für ‚Liebesader‘), direkt von diesem Ringfinger spannender Link Herzen führe. Im vorchristlichen Rom trugen nur Männer einen Ehe- oder Verlobungsring. Letzterer war meist aus Gold und galt als Symbolisierung der Verbindung, vor allem aber auch als „Empfangsbestätigung“ für die Mitgift.[7] Der Brauch, den Ehering am nach ihm benannten Ringfinger zu tragen, hat sich bis heute erhalten.